Starter Guide#3: Was ist Cloudmining? Vergleich zwischen Solo- und Cloudmining

Wie bereits im letzten Betrag erwähnt, ist Bitcoin Mining eine langfristige, gute und vorallem sichere Investitionsmöglichkeit. Jeder kann sich ein eigenes Gerät kaufen und anfangen zu minen. Ein ASIC S9 Bitcoin Miner kostet ca. 1500€. Im Durchschnitt betragen die jährlichen Stromkosten ca. 3200€. Allerdings hat man keine Garantie darauf, einen Hashcode zu lösen und 12,5 BTC zu erhalten.

Aus diesem Grund gibt es das sogenannte Cloudmining. Hierbei mietet man sich Rechenleistung einer großen Miningfarm. Das bedeutet wiederrum, dass keine monatlichen Strom- und Wartungskosten anfallen. Die Ein- und Auszahlungen erfolgen natürlich nur in Bitcoin. Bei den Auszahlungen sind alle Kosten bereits abgezogen. Man bekommt also prozentuale Anteile von den Miningergebnissen und den Transaktionsgebühren eines Cloudmining Unternehmens. Im Gegensatz zum Solo Mining sind beim Cloudmining tägliche Erträge garantiert.

 

Hier noch ein kurzes Video von solch einer Miningfarm wie sie beim Cloudmining verwendet werden

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.